Startseite

Verein Wer ist hirnverletzt? Methode nach Glenn Doman Alternative Therapien Forum für Mitglieder Hilfsmittelbörse Links


 

Verein

Jedes Jahr gibt es in Deutschland 30.000 neue hirngeschädigte Kinder. Es gibt viele Möglichkeiten einen Hirnschaden zu erleiden, sei es durch Sauerstoffmangel bei der Geburt, ein Schädel-Hirn-Trauma durch z.B. Auto- oder Fahrradunfall oder eine Krankheit wie z.B., eine Meningitis (Hirnhautentzündung).
Therapierbar sind auch Kinder mit Gendefekten (z.B. Trisomie 21).

Julia Cloppenburg gründete im Dezember 2005 zusammen mit anderen betroffenen Familien den Verein 'Das hirnverletzte Kind e.V.', um die Therapie nach Glenn Doman in Deutschland zu verbreiten und eine Plattform zu erstellen, die betroffenen Familien sofort alle wichtigen Informationen liefert. Sie selber hat die Therapie 3,5 Jahre mit ihrer dritten Tochter Marietta mit großem Erfolg durchgeführt, nachdem diese nach 2 Hirnhautentzündungen einen schweren Hirnschaden erlitten hatte. Mariettas Prognosen waren nach dem hiesigen Ärzten und Professoren sehr schlecht.
Es hieß sie sei schwer geistig und körperlich behindert und hirnblind.

Durch die Therapie hat Marietta sehen und laufen gelernt und gilt heute als überdurchschnittlich intelligent.